Gruppenkurse, Seminare, Vorträge entwickeln

Wie Du Gruppenveranstaltungen strukturierst entwickelst und mit gutem Gefühl durchführst

kleiner

Was das Schwierige an Gruppenveranstaltungen ist

  • Verschiedene Menschen kommen zusammen,
  • mit unterschiedlich viel Wissen,
  • die unterschiedlich gut mit ihrem Hund umgehen können,
  • die abweichende Erwartungen haben
  • und verschieden gut darin sind, Dinge umzusetzen, die sie gezeigt oder erläutert bekommen.
  • Dennoch sollen alle zufrieden nach Hause gehen.
  • Und Du sollst Dich sicher fühlen, einen roten Faden haben und Dir bei aller Flexibilität jederzeit klar darüber sein, was Du den Teilnehmern vermittelst.

Wozu das für Dich wichtig ist

Gruppenkurse, Vorträge und Seminare sind…

  • …eine wertvolle Einnahmequelle für Hundeunternehmer.
  • …ein wichtiges Marketing-Instrument, um von Deinem Wissen und Können zu überzeugen – damit Kunden auch weitere Angebote von Dir buchen.
  • ….eine tolle Akquise-Möglichkeit, weil sie Kunden anlocken, die sich die (relativ gesehen) teureren Angebote wie Einzelstunden nicht gleich leisten können oder wollen – und im Kurs aufmerksam werden, was sie mit ihrem Hund noch alles erreichen können und Vertrauen zu Dir als Trainer fassen. Somit erweiterst Du Deine Zielgruppe und sprichst auch die Kunden an, die Einzelstunden als „Premium-Angebot“ empfinden.

 Nach dem Kurs

  • kennst Du ein ganz strukturiertes Schritt für Schritt-Vorgehen, um Deine Gruppenveranstaltungen ab sofort zu entwickeln.
  • weißt Du, was eine gute Didaktik im Kurs bedeutet und wie Du diese ganz praktisch umsetzt.
  • kennst Du die wichtigste Regel für die Umsetzung von Gruppenveranstaltungen.
  • hast Du Deine erste Gruppenveranstaltung bereits fertig erstellt.
  • hast Du mehrere Kollegen aus der Hundebranche so gut kennengelernt und eng mit ihnen zusammen gearbeitet, dass Ihr Euch auch in Zukunft unterstützen könnt, wenn Ihr Ideen oder Feedback braucht.

 

Du bist in diesem Workshop richtig, wenn Du…

– es als herausfordernd empfindest, mit mehreren Teilnehmern mit unterschiedlichen Kenntnissen und Fähigkeiten zu arbeiten
– als Trainer in Gruppenkursen immer wieder ausgelaugt, überfordert oder unsicher bist,
– es als Hürde und Angang empfindest, einen Vortrag zu gestalten, weil Du nicht genau weißt, wie Du vorgehen sollst,
– Dich schwer damit tust zu entscheiden, welche Inhalte Du in ein Seminar packen und welche Du raus lassen solltest,
– irgendwie immer wieder Deine Veranstaltungen mit mehreren Teilnehmern überziehst oder unzufrieden nach Hause fährst,
– bisher nur Einzelstunden gegeben hast und nicht sicher bist, ob Gruppenkurse nicht doch sinnvoll für Dich sein könnten,
– Kurse, Vorträge und Seminare halten möchtest, die einen roten Faden und Struktur, aber auch Flexibilität für die Fragen und Eigenheiten der Teilnehmern haben,
– Deine Didaktik verbessern möchtest, damit alle Teilnehmer mitkommen und dennoch angemessen gefordert sind,
– endlich mal ein strukturiertes Vorgehen haben möchtest, wie Du zukünftig eine Veranstaltung für mehrere Personen entwickelst,
– Dich in Veranstaltungen mit Gruppen rundum wohl fühlen möchtest.

Wie der Workshop abläuft

Zweieinhalb Tage widmen wir uns diesem Thema, und zwar Vollzeit. Auch wenn wir virtuell arbeiten, gestalten sich Deine Tage genauso als wärest Du auf einem Live-Seminar – nur dass Du bequem Zuhause vor deinem PC sitzt. Wir treffen uns in Live-Webinare. Ein Webinar ist wie ein Youtube-Film, nur live. Du bist weder zu sehen noch zu hören, kannst Dich aber über Chat beteiligen.

Wir starten an allen drei Tagen um 9.00 und verbringen den gesamten Tag miteinander. Selbstverständlich gibt es zwischendurch Pausen und eine Mittagspause von 1,25 Stunden. Ansonsten bist Du jedoch von 9.00 bis 18.00 an den ersten beiden Tagen und von 9.00 bis 13.00 Uhr am dritten Tag beschäftigt. Wir haben einen straffen Zeitplan: Ich werde Dir in dieser kurzer Zeit eine Methode vermitteln, wie Du in Zukunft Schritt für Schritt Deine Gruppenveranstaltungen entwickelst. UND Du wirst gleichzeitig diesen Input direkt umsetzen und an einem realen Workshop, den Du demnächst gerne anbieten möchtest, bearbeiten. Nach jeder Inputphase folgt eine Arbeitsphase, in der Du sowohl alleine als auch mit Deinen Workshop-Kollegen das Gehörte direkt in der Erstellung Deines Kurses umsetzt und ihn so Schritt für Schritt entwickelst. Alles anhand von ganz konkreten Aufgaben, die ich Dir gebe.
Dieses Vorgehen ist eine Herausforderung: Auch wenn Du Zuhause bist, gilt es, Dir völligen Freiraum für diese 2,5 Tage zu schaffen. Du kannst keine anderen Aufgaben zwischendurch übernehmen, z.B. kurz das Posting für abends planen, die Mails abrufen, den Kinder mal eben Mittagessen zubereiten oder mit Deinem Hund den üblichen Nachmittagsspaziergang machen. Auch wenn Du körperlich anwesend bist, benötigst Du von 9.00 bis 18.00 bzw. 13.00 Uhr völligen Freiraum, um Dich ganz dem Workshop und Deiner Selbständigkeit zu widmen.

Wie in einem Live-Seminar arbeitet Ihr zwischen den Inputphasen in Teams zusammen, um Euer Schwarmwissen zu nutzen und Euch gegenseitig Feedback und Ideen zu geben. Diese Methode habe ich unzählige Male in Workshops und Seminarurlauben angewendet, immer mit großem Erfolg für die Teilnehmer und einer oft lang darüber hinaus andauernden Zusammenarbeit der Hundeunternehmer. Beeindruckend war immer die Offenheit und wertschätzende Unterstützung, die sich die Teilnehmer gegenseitig gegeben haben. So entwickelst Du Schritt für Schritt Deinen Kurs – und hast ein Schluss ein stabiles Gerüst, dass bereits gut mit Inhalten gefüllt ist.

Wenn Du möchtest, kannst Du ein vergünstigtes 2stündiges Coaching-Paket buchen, damit ich Dir ganz persönlich Rückmeldung zu Deinem entwickelten Kurs/Vortrag/Seminar gebe. Natürlich kannst Du auch jederzeit während des Seminars entscheiden, ob Du das Pakt buchen möchtest.

Der Termin und die Inhalte

Tag 1: 9. August, 9.00 bis 18.00 (Mittagspause von ca. 12.45 Uhr – 14.00 Uhr)
Was einen gute Gruppenveranstaltung ausmacht & der erste ultra-wichtige Schritt (der noch nicht verraten wird :-))
Die Inhalte Deiner Veranstaltung: Was Du Deinen Teilnehmern vermittelst
Ordnung und Ablauf in Deine Inhalte bringen

Tag 2: 10. August, 9.00 bis 18.00 (Mittagspause von ca. 12.45 Uhr – 14.00 Uhr)
Die Rahmenbedingungen Deiner Veranstaltung: Termin, Ort, Dauer, Anzahl Teilnehmer
Didaktik – wie Du Deine Inhalte gut vermittelst
Gute Didaktik und Deine Inhalte zusammenbringen

Tag 3: 11. August, 9.00 bis 13.00
Transfer in den Alltag  – wie er gelingt und wie Du ihn in Deiner Veranstaltung sicherstellst

Alles was Du lernst, lernst Du direkt an Deiner konkreten Veranstaltungen, die Du entwickelst. So hast Du am Ende des Kurses Deine erste Veranstaltung nahezu fertig erstellt und weißt von nun an, wie Du bei weiteren Veranstaltungen vorgehst, um sie strukturiert zu entwickeln.

Wenn Du teilnehmen möchtest

Es sind mindestens 5, maximal 15 Teilnehmer dabei.

Nach Absprache mit uns kannst Du die Investition in Dich und Deine Selbständigkeit gerne in monatlichen Raten zahlen.

Mitglieder im Hundeunternehmer-Club bekommen Vergünstigungen:
‚(nicht mit Frühbucherrabatt kombinierbar – wir nutzen das, was für Dich günstiger ist ;-))

5% als Silber-Mitglied
10% als Gold-Mitglied
15% als Platin-Mitglied

siegel-schriftzug-ohnestrich

Was es mit dem Silber-, Gold- und Platin-Status auf sich hat, liest Du hier (klick.)

Das Feedback meiner Teilnehmer:

Feedback 1

Feedback 2

Feedback 3

Feedback 4

Anmeldeschluss ist der 7. August 2017. 

Days
Hours
Minutes
Seconds

Mach Schluss mit dem Rumeiern beim Entwickeln Deiner Gruppenveranstaltungen. Oder der Unklarheit, ob Gruppenveranstaltungen überhaupt etwas für Dich sind. Nach dem Workshop weißt Du es. Du hast eine Schritt für Schritt-Anleitung, die Du zukünftig als Blaupause für all Deine Gruppenveranstaltungen nutzen kannst. Und diese Sicherheit wird sich direkt auf das Durchführen Deiner Veranstaltung auswirken: Du wirst klar, aufgeräumt, selbstsicher und mit viel innerer Ruhe vor Deiner Gruppe stehen. Und deswegen mehr Raum haben, um mit Freude und Interesse für Deine Teilnehmer da zu sein.

Hier kannst Du Dich anmelden – Ich freue mich sehr auf Dich:

 

Weitere Rückmeldungen zu diesem Workshop: 

Feedback aus dem Chat zu Ende dieses Workshops – klick auf das Bild, um es zu vergrößern
Feedback

Und was Du in diesem Workshop lernst, hilft auch bei anderen Themen in der Selbständigkeit. 🙂
(auch hier: Klick auf`s Bild)Gruppenkurse entwickeln

Robert Gaiswinkler„Wie das Seminar war? Individuell, kreativ und professionell. Ein Feuerwerk aus Ideen und Anregungen, aber immer ganz nah an der Praxis und mit einem klaren roten Faden. Tina hat ein feines Gespür, wo Menschen Reserven haben und einen Impuls brauchen – und sie hört gut zu. Ein starke Kombination! Ich bin begeistert und werde wieder dabei sein.“
                                            Robert Gaiswinkler, Sport mit Hund wie Canicross, www.canissa.de